ZERO -E-MISSION POSSIBLE?

Noch ein soziales Netzwerk?

Wer seiner Marke Präsenz und Reichweite verschaffen möchte kommt an sozialen Netzwerken nicht vorbei. Facebook eröffnete durch für jedermann buchbare höchstgradig zielgruppenorientierte Werbeflächen ungeahnte Möglichkeiten auch für kleine Werbebudgets. 2012 kaufte die von Mark Zuckerberg gegründete Facebook Inc. das damals noch relativ junge soziale Netzwerk Instagram für sagenhafte 1 Milliarde US-Dollar. Zu diesem Zeitpunkt noch belächelt, und ein Schattendasein neben Facebook fristend, hat sich Instagram zu einem ähnlichen Phänomen wie einst Facebook entwickelt. Im Juni 2018 vermeldete das Unternehmen 1 Milliarde monatlich aktive Nutzer. Damit nutzte im vergangenen Jahr etwa jeder vierte Mensch mit Internetzugang die Foto-, und Kurzvideoplattform. Vorwiegend junge „Millenials“ nutzen den Dienst, viele davon mehrere Stunden täglich. Seit 2012 ist Instagram weit aus seinen Kinderschuhen herausgewachsen. Knapp 3 Milliarden US-Dollar setzte die Plattform 2017 mit mobiler Werbung um. Unternehmen sämtlicher Branchen haben längst erkannt, dass der effektivste Zugang zu jungen „Millenials“ über exakt die Kanäle erfolgt, die diese Zielgruppe im Schnitt jeden Tag benutzt. Mittlerweile gibt es kaum noch große Unternehmen, die nicht Ihre eigene Abteilung für Social Media Marketing hat. Warum ist das so?

Werbung durch Markenpräsenz

Um einmal eine Zahl mit einer Marke zu verknüpfen hier folgendes Beispiel: 5,3 Millionen Menschen folgen auf Instagram HUGO BOSS. Folgen bedeutet, jeder neue Post den die HUGO BOSS Marketing-Abteilung auf das Instagram-Profil hochlädt erscheint im Stream von 5,3 Millionen Menschen, die dem Profil der Firma freiwillig folgen. Das klassische Bild von Werbetreibendem und Kunden verschwimmt. Potenzielle Kunden suchen und finden den Werbetreibenden, und werden damit teil der Kampagne selbst. Durch die Präsenz der Marke im sozialen Netzwerk wird interessierten Kunden die Möglichkeit gegeben kostenlos an den Marketingkampagnen der Marke teilzuhaben. Wohlgemerkt kostenlos für Kunden UND Marke. Doch Instagram kann mehr. Kaum ein Umfeld ermöglicht Werbetreibenden eine exaktere Auswahl der Zielgruppe, und feinere Abstimmungen der Kampagnen als die Plattformen der Facebook Inc. Mit mehr als 600 Milliarden US-Dollar bewertet die Börse den Wert hinter dem Unternehmen: Seine Benutzer.

Warum sich Instagram auch für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt

Instagram ist aus unserer Sichr auch für kleine und mittelständische Unternehmen goldwert. Wer Werbung betreibt, sollte die Möglichkeiten des sozialen Netzwerks nicht ungenutzt liegen lassen. Der Aufwand ist erstaunlich gering, der Effekt jedoch überraschend groß. Mit ein wenig Geschick und Know-How lässt sich in kurzer Zeit bei geringem bis gar keinem Budget eine Zielgruppe für das eigene Unternehmen aufbauen, und Kampagnen hocheffektiv in diese bewerben.